Landespolizeiorchester zu Gast

Landespolizeiorchester Hessen gab Benefizkonzert in der Rhön

31.03.19 - Das einzige professionelle Blasorchester des Landes Hessen zu sein, ist eine Hausnummer. Umso geehrter kann man sich als Veranstalter fühlen, wenn man das Landespolizeiorchester Hessen zu Gast hat. Anlässlich des zehnten Geburtstags des Vereins „Leben und Arbeiten in Poppenhausen“ fanden die Musiker den Weg in die Rhön – und unterhielten das Publikum mit ihrem breit aufgestellten Programm.

Konzerte auch in kleineren Kommunen zu spielen, ist eine der repräsentativen Aufgaben des „LPO“. So ist es quasi selbstverständlich, zum Jubiläum des Rhöner Inklusionsvereins aufzuspielen. Seit 2009 hat dieser es sich zur Aufgabe gemacht Menschen mit Behinderung ins Gemeindeleben zu integrieren. Grund genug für die Polizeimusiker, unentgeltlich in den Landkreis Fulda zu reisen.

Die Gäste im Von-Steinrück-Haus bekamen Stücke aus verschiedensten Musikrichtungen geboten. Jazzmusik von Benny Goodman, Swing von Frank Sinatra, Märsche, Polkas und ein Medley aus Hits der 1980-er Jahre. Vor allem die Solisten waren es, die dem Konzert einen besonderen Anstrich gaben. Dirigent und musikalischer Leiter ist Laszlo Szabo. Von ihm und seinen Instrumentalisten wird man in Osthessen sicher noch öfter hören.

v.l.n.r.: Frank Unger, Dirigent Laszlo Szabo und Bürgermeister Manfred Helfrich